Lexus 2,5 ES300H PRESIDENT

Lexus ES 300H President

Mit der sechsten Generation des ES-Modells tritt Lexus voller Optimismus an. Denn nach 30 Jahren haben die Autokäufer gelernt, dass Premium nicht nur aus dem deutschen Süden kommen muss.

Mutiger neuer Look für den Lexus 300 President

Die neue Generation des ES-Modells nimmt in der Länge um 65 Millimeter und in der Höhe um 5 Millimeter zu, gewinnt in der Breite sogar 45,7 Millimeter. Doch es sind nicht die gegenüber dem Vorgänger gewachsenen Außenmaße. Es ist die neue Silhouette, die beim ES den Blick auf sich zieht. Die Motorhaube verkürzt, die A-Säule entsprechend nach vorn geschoben, entsteht Platz für ein elegantes Dach nach Art eines Coupés, das in einem Stummelheck endet. Das wirkt gleichermaßen ausgewogen, schnell wie elegant. Die Designer haben etwas geschafft, was eigentlich unmöglich schien: Sie lassen den riesigen Diabologrill zwischen den scharf geschnittenen Schlitzaugen der Scheinwerfer noch aggressiver wirken. Diese Mischung aus Eleganz und Aggressivität zeigen nur wenige.

Auch ein Rücken kann entzücken – elegantes Heck

Lexus-Modelle locken traditionsgemäß eher mit Komfort, Luxus und – seit der Entscheidung, sich auf den Hybridantrieb zu konzentrieren – mit geringem Verbrauch und nicht mit Leistung.
Der ES 300H bringt es auf eine Systemleistung von 218 PS und damit in 8,9 Sekunden von 0 auf 100 km/h und auf eine Höchstgeschwindigkeit von 180 km/h – rasend schnell für Japaner und Amerikaner. Die für hiesige Verhältnisse scheinbar geringe Höchstgeschwindigkeit resultiert aus dem effizienten Hybridantrieb.

Eleganz bis ins kleinste Detail

Der Innenraum begnügt sich aber nicht damit, gute Materialien in guter Verarbeitung anzubieten. Er präsentiert selbstbewusst Luxus und Überfluss. Der Arbeitsplatz des Fahrers gleicht einem Cockpit und zeigt den deutlichen Hang zum Digitalen bei den Instrumenten, bei den Bildschirmen, dem Touchscreen mit den Steuermenüs fürs Infotainment, dem Head up-Display und dem kleinen Pad für die Eingabe von Daten per Finger. Doch wie beim modernen Flugzeugcockpit finden sich auch hier noch genug analoge Schalter und Regler, mehr als 50. Die passen ins Bild und liefern einen weiteren Beitrag zur Diskussion der besten Bedienung durch Knöpfe oder Klicks und Tipps. Ergebnis: Die alte Knopflandschaft ist so schlecht nicht. Wenn man sie erste einmal gelernt hat, funktioniert vieles blind.

Technische Daten:

  • Motor/Getriebe: Benzinmotor 2487 ccm
  • 178 PS/ 131 KW  
  • Elektromotor: 120 PS/88 kW
  • Systemleistung: 218 PS/160 kW
  • CVT-Getriebe Fahrleistungen 8,9 s auf 100 km/h – 180 km/h Spitze,
  • Verbrauch NEFZ  4,4 Liter Diesel
  • Co2 119 g/km
  • Maße  L 4,98 / B 1,87 / H 1,45 m
  • Kofferraumvolumen 454 l
  • Preis  Baureihe ab 52.900 Euro, Testwagen President ab 67.200 Euro

©ampnet/UH