It’s a Man’s World: Hoch lebe das Stecktuch

Ein durch und durch männliches Accessoire verschwindet mehr und mehr aus den Kleiderkästen. Seit hochbezahlte Manager aus der konservativen Automobilbranche und dynamische Politiker selbst bei elitären Auftritten auf das offene Hemd setzen, ist die Krawatte als Symbol für Kompetenz und Führungsanspruch ins Abseits gerutscht.

Das Einstecktuch, ein mit der Krawatte verwandtes Herrenmode-Accessoire, ist hingegen der neue Hingucker: Ob zum lockeren Jeanshemd, als Ergänzung des Casual Friday Outfits oder selbst beim legeren Wochenendlook mit kurzer Hose – das Einstecktuch ist so vielseitig kombinierbar, dass es nicht mehr nur zu Hochzeiten oder festlichen Anlässen getragen wird. Es setzt eben einen dezenten Farbtupfer, ohne den Träger dabei „einzuschnüren“, wie manche Herren bei Krawatte oder Masche empfinden. Einfach in der Brusttasche verstaut, hat der Gentleman nicht nur einen modischen Blickfang parat, sondern auch etwas zur Hand, um der Liebsten die Tränen zu trocken, sollten sie denn einmal fließen.

Perfekter Look durch das Stecktuch

Doch ganz so einfach ist es wiederum auch nicht, ein „Pochette“ zu tragen. Wer es nur in die Brusttasche knüllt, fällt bestimmt auf – aber nicht unbedingt positiv. Ein Stecktuch braucht die ordentliche Faltung – selbst wenn sie einfach ist. Beim Falten gibt es genau wie beim Krawattenknoten unterschiedlich komplizierte und kunstvolle Techniken. Wir zeigen die wichtigsten:

Die Kronenfaltung

„Three Point fold“ ist eine der formellsten Möglichkeiten, ein Einstecktuch zu falten. Insbesondere mit unifarbenen Kavaliertüchern wirkt diese Faltung besonders elegant. Für Hochzeiten oder andere besondere Anlässe ist die Kronenfaltung hervorragend geeignet.

Die Dreiccksfaltung

Die Dreiecksfaltung, auch „One Point up“ genannt, eignet sich am besten für unifarbene Stecktücher und ist vor allem für formelle oder semi-formelle Anlässe gedacht. Die Dreiecksfaltung ist auch die klassische Trageweise für den Smoking, besonders elegant wirken aber Doppelspitzenfaltungen.

Die Rechteckfaltung

Die Rechteckfaltung, auch „Flat Fold“ genannt, ist die vielleicht klassischste Variante. Die Technik ist vor allem für Business-Termine und formelle Anlässe zu empfehlen. Am besten wirkt die Rechteckfaltung mit einem weißen Kavalierstuch.

Die Pufffaltung

Die Pufffaltung gehört zu den einfacheren Falttechniken, sie passt hervorragend zum Smart Casual Outfit. Die Pufffaltung ist auch unauffälliger, weil das runde Ende aus der Brusttasche schaut.

©Van Floerke