Jänner Leseliste: Inspiration für’s neue Jahr

Die Weihnachtsfeiertage sind vorbei, das neue Jahr wurde eingeleitet und die Meisten von uns hat der Alltag auch schon wieder. Setzt man sich zu Silvester noch große Ziele fürs neue Jahr, so sind diese nach den ersten Tagen oft schnell wieder vergessen, wenn der tagtägliche Stress einen einholt. Die wohl meist genannten Vorsätze sind regelmäßig Sport machen, sich gesünder ernähren oder erfolgreich sein im Beruf. Doch sollte man sich nicht mal einen Augenblick Zeit nehmen und über die wirklich wichtigen Dinge im Leben nachdenken?

Könnte man die Entspannung aus den Feiertagen und die Dankbarkeit, die man gerade noch darüber empfunden hat, mit der Familie an einem Tisch zu sitzen, nicht beibehalten und ins neue Jahr mitnehmen? Könnte man die Chance nicht nutzen und alle materiellen Dinge ausblenden, um sich nur auf das zu konzentrieren, was schlussendlich wirklich zählt? Auf Gesundheit oder darauf, im Einklang mit sich selbst zu stehen, auf Nächstenliebe oder einfach darauf, glücklich zu sein?

Diese Leseliste mag vielleicht nicht jedermanns Sache sein, aber sie kann die Sicht auf die wesentlichen Dinge im Leben lenken und hilft vielleicht dabei, die ein oder andere Lebenseinstellung zu überdenken. Und gibt es einen besseren Zeitpunkt dafür, als ein neues Jahr, in dem noch alles möglich ist und uns alle Türen offen stehen?



Dienstags bei Morrie – Mitch Albom

»Wenn du lernst, wie man stirbt, dann lernst du, wie man lebt.«
Als er erfährt, dass sein ehemaliger Professor Morrie Schwartz schwer erkrankt ist und bald sterben wird, beginnt der Journalist Mitch Albom seinen Lehrer jede Woche zu besuchen. Und er, der meinte, dem Sterbenden Kraft und Trost spenden zu müssen, lernt stattdessen dienstags bei Morrie das Leben neu zu betrachten und zu verstehen.
(Mitch Albom, Goldmann Verlag, ISNB 978-3-442-48722-6, €10,30)

Der Mönch, der seinen Ferrari verkaufte – Robin S. Sharma

Nach einer schweren Herzattacke trennt sich der Staranwalt Julian Mantle von seinem hart erarbeiteten Luxusleben. Statt nach einer Kur in den Alltag zurückzukehren, reist Julian in den Himalaya, um sich in einem Kloster den Grundfragen des Lebens zu stellen. Eine Gruppe von Mönchen lehrt ihn dort das Geheimnis des Glücks: durch Selbstdisziplin den eigenen Geist zu kultivieren, seine Träume in die Tat umzusetzen und jeden Tag die Fülle des Lebens auszukosten.
(Robin S. Sharma, Droemer/Knaur Verlag, ISBN 3426874024, €10, 30)

Die beste Zeit ist jetzt – Sergio Bambaren

Chuck kann eigentlich zufrieden sein: Er ist erfolgreich im Beruf und finanziell abgesichert. Aber führt er das Leben, von dem er geträumt hat? Welche Ziele hat er erreicht, welche Aufgaben warten noch auf ihn? Und wieviele zweite Chancen gibt es? Leichthändig und voller Poesie erzählt Erfolgsautor Sergio Bambaren vom Älterwerden und den Wendepunkten, die das Schicksal bereithält. Ein wunderbares Gleichnis vom Lauf der Dinge und der Kostbarkeit des Augenblicks.
(Sergio Bambaren, Piper Verlag, ISBN 978-3-492-30295-1, €9,30)

Das Café am Rande der Welt – John Strelecky

Ein kleines Café mitten im Nirgendwo wird zum Wendepunkt im Leben von John, einem Werbemanager, der stets in Eile ist. Eigentlich will er nur kurz Rast machen, doch dann entdeckt er auf der Speisekarte neben dem Menü des Tages drei Fragen: »Warum bist du hier? Hast du Angst vor dem Tod? Führst du ein erfülltes Leben?« Wie seltsam – doch einmal neugierig geworden, will John mithilfe des Kochs, der Bedienung und eines Gastes dieses Geheimnis ergründen.Die Fragen nach dem Sinn des Lebens führen ihn gedanklich weit weg von seiner Vorstandsetage an die Meeresküste von Hawaii. Dabei verändert sich seine Einstellung zum Leben und zu seinen Beziehungen, und er erfährt, wie viel man von einer weisen grünen Meeresschildkröte lernen kann. So gerät diese Reise letztlich zu einer Reise zum eigenen Selbst.
(John 
Strelecky, dtv Verlag, ISBN 978-3-423-20969-4, € 9,20)