Migräne: das schlechteste aller Weihnachtsgeschenke. M-Sense kann helfen.

Wer an den dunklen Tagen hektisch die letzten Weihnachtsgeschenke sucht, der läuft Gefahr, pünktlich zum 24.12. ein ungebetenes Geschenk zu erhalten: die Migräne. In der Adventszeit und während der Feiertage leiden besonders viele Menschen unter der Volkskrankheit. Während in der Weihnachtszeit die einen mit ihren Familien besinnliche Momente auf den Weihnachtsmärkten genießen, liegen die anderen im abgedunkelten Schlafzimmer und kämpfen mit ihrer Migräne. Doch wie kann man das vermeiden?

Unumstritten ist, dass äußere Einfüsse eine Migräneattacke provozieren können und als sogenannte Trigger-Faktoren wirken können. Wie so eine Migräneattacke genau ausgelöst wird, ist jedoch individuell verschieden – ob zum Beispiel Stress, Ernährung oder Menstruation eine Rolle spielen, das muss jeder für sich selbst herausfinden. Und damit Migränepatienten genau das können, hat der Physiker und Migräneforscher Dr. Dahlem gemeinsam mit einem Team die als Medizinprodukt zertifizierte App M-sense entwickelt. Das Ziel: Mit Hilfe eines digitalen Tagebuches individuelle Auslöser einer Attacke erkennbar machen und mit maßgeschneiderten Therapieplänen gegensteuern.

Besonders in der Vorweihnachtszeit ist Stress als maßgeblicher Einflussfaktor nicht zu unterschätzen. Stress kann einerseits selbst der Auslöser für Migräne sein, andererseits kann er aber auch die Widerstandskraft des Körpers herabsetzen, sodass andere relevante Auslöser wirksam werden. Da nicht jeder Mensch auf die selben Faktoren reagiert, kann keine pauschale Lösung für alle Migränepatienten gefunden werden. Die Analysesoftware von M-sense untersucht die Auswirkungen von Umweltfaktoren und individuellem Lebensstil und Migräneattacken. Wetterdaten werden automatisch erfasst und Betroffene können weitere relevante Faktoren wie Schlafmuster, Aktivitäten und Stressphasen dokumentieren. Durch die Analyse des individuellen Schmerzmusters kann anschließend eine personalisierte Therapie zur Attackenreduktion erstellt werden.

„Genau das ist der Punkt, den wir mit M-sense knacken wollen: Es geht nicht darum, pauschal dazu zu raten, dieses oder jedes nicht mehr zu tun oder zu verzehren, nur weil es bei Person XY funktioniert hat. Die Faktoren spielen nicht bei jedem Menschen eine Rolle, es geht darum, die individuellen Trigger herauszufiltern und dann entsprechend damit umzugehen!“, so Dr. Dahlem.

5 Tips für ein entspanntes Weihnachten:

  • Keine Angst vor Weihnachten haben!
  • Praktisch: Weihnachten fällt dieses Jahr auf einen Sonntag – damit kommt der 24. Dezember schon mal nicht in Frage zum Einkaufen
  • Wichtig ist, den Stress nicht plötzlich abfallen zu lassen. Deshalb die Geschenke in Ruhe mit ausreichend Vorlaufzeit einkaufen.
  • Ausgeglichene Balance zwischen Pausen und Aktivitäten am Weihnachtsfest – Langeweile sowie stressiges Programm im Minutentakt vermeiden
  • Wer selbst Glühwein zubereitet, der sollte Weiß – statt Rotwein verwenden und statt den Orangenschalen lieber Ingwer hinzufügen, denn auch diese Zutaten können Migräneanfälle unterstützen

Weitere Information zu der App finden Sie unter m-sense.de.

Fotos: M-sense