9. Internationaler Rad-Querfeldein Grand Prix

Internationaler Spitzen-Radsport ist am Sonntag, 19. November 2017, Beginn um 10 Uhr in Stadl-Paura zu sehen. Bei der 9. Auflage des Internationalen Querfeldein Grand Prix im Pferdezentrum Stadl-Paura wird sich die Elite ein Stelldichein geben, Topfahrer aus zahlreichen Nationen und die stärksten heimischen Athleten kämpfen um UCI-Weltranglistenpunkte.

Über 150 Querfeldeinfahrer werden in den verschiedenen Klassen am Start sein. Insgesamt wird bei diesem Radsportspektakel in 7 Klassen gestartet, das Eliterennen der Herren als Höhepunkt beginnt um 14.30 Uhr. „Der 2,8 Kilometer lange Rundkurs wird den Fahrern heuer alles abverlangen“, betont Organisator Bernhard Gerstbauer vom Veranstalterclub RC ARBÖ Grassinger Lambach.

Weltklasse-Starterfeld in Stadl-Paura am 19. November

Die Anfragen um Startplätze beim GP sind schon sehr zahlreich eingelangt: So hat Organisator Walter Ameshofer bereits Anfragen aus Italien, Tschechien, Deutschland und Ungarn. Viele Athleten wollen heuer in Stadl-Paura beim Querfeldein Grand Prix starten, weil der Termin sehr günstig ist. Zum gleichen Zeitpunkt findet nur der Weltcup in Dänemark statt, wo 2019 auch die WM ausgetragen wird. Sehr erfreut sind die Organisatoren rund um Bernhard Gerstbauer, dass Daniele Pontoni (Querfeldein-WM 1997) für sein Team mit dem italienischen U23-Meister angefragt hat.

Auch der Wiedererstarkte Ondrej Bambula hat sein Kommen fix zugesagt. Bambula hat eine besondere Verbindung zum RC ARBÖ Grassinger Lambach, da der Tscheche den Quer GP die ersten 4 Jahre dominiert hat. Der 3-fache slowakische Meister und Vorjahressieger Martin Haring will ebenso wie der 3-fache ungarische Meister Zolt Bùr in Stadl-Paura starten. Wahrscheinlich wird auch Giro d’Italia – Held und Lokalmatador Lukas Pöstlberger an den Start gehen. Wenn er von seinem deutschen Rennstall BORA Hans-Grohe grünes Licht bekommt, dann würde er sich seinen Fans und seinem Heimverein eine Stunde am Querfeldeinrad präsentieren.

Tolles Rennprogramm mit Beginn um 10 Uhr – Tombola mit Fahrrad als Hauptpreis

Insgesamt wird in 7 Rennklassen gestartet. So findet auch wieder ein Frauenrennen statt und der Nachwuchs startet beim „MINI GP“ auf einem Rundkurs in der Ing. Bauer Halle. Eine Verlosung von Radsport Grassinger mit tollen Warenpreisen, die nach Rennende in der Halle unter alle Anwesenden verlost werden, rundet das Programm ab. Hauptpreis ist ein Markenfahrrad im Wert von 1.000 Euro. Mit dem Eintrittsticket zum Grand Prix um 3 Euro ist auch ein Los dabei. Die Fans unterstützen dadurch auch gleichzeitig die Nachwuchsarbeit des Clubs, wo Fahrer wie Lukas Pöstlberger ihre ersten Versuche unternommen haben. Mit den Unternehmen „Schoiswohl – OK am Bau“ und „gourmetfein“ präsentieren sich bei dieser bereits traditionellen Veranstaltung im Bundesreitzentrum Stadl-Paura auch zwei neue Hauptsponsoren.

 

Fotos: Füreder