MORGENTAU – Biogärten mitten in der Stadt

Mit den 2015 gestarteten MORGENTAUGÄRTEN – Oberösterreichs größtes Urban Farming-Projekt – setzt Biopionier Christian Stadler mittlerweile auf sechs Hektar grüne Bio-Akzente im städtischen Raum. Und zwar in Linz (2015), Leonding und Steyr (2016) , seid 2017 auch in Enns, Traun und Wels.

„20 m², 40 und 60 m²-Parzellen mit garantiertem Ernteerfolg“

Mit den MORGENTAUGÄRTEN möchte Christian Stadler aus Überzeugung Menschen ohne Grundbesitz die Möglichkeit zum eigenen biologischen Gärtnern bieten und diese dabei bestmöglich mit „Experten-Rat und Tat“ unterstützen. Die sogenannten Selbsterntegärten stehen auf Flächen von 20, 40 und 60 m² bereit und haben alle Öffi-Anbindung, eine Grundvoraussetzung zur Erschließung der Grundstücke.

Gestartet wurde 2015 auf fünf Feldern und einer Fläche von drei Hektar in Linz, mit 200 Kunden. 2016 konnten die MORGENTAUGÄRTEN-Biogemüse-Experten bereits 400 zufriedene Kunden zählen, über 370 davon haben bereits wieder für 2017 „ihre Parzelle“ gebucht, weitere 100 haben Flächen reserviert, Tendenz steigend. Achtung, bei den Linzer Standorten Froschberg, Freinberg und Auhof/Urfahr gibt es nur noch wenige freie Restflächen.

„Wie funktioniert`s?“

„Wir parzellieren die Flächen in sogenannte Selbsterntegärten zu 20, 40 und 60 m², bereiten die Böden professionell auf und bepflanzen mit hochwertigen Biogemüse-Pflanzen. Ebenso stellen wir begleitend unser Know-how sowie eine Grundausstattung (Werkzeuge, Gießkanne) und Gießwasser bereit. Ernteerfolg für unsere zufriedenen Kunden ist garantiert“, so MORGENTAUGÄRTEN-Initiator Christian Stadler und Projektleiterin Irmgard Elias. Der Ertrag liegt bei rund 100 kg Biogemüse pro Saison bei einer Fläche von 40 m². Ein Drittel der 20–25 Kulturen wird vom erfahrenen MORGENTAU-Team vorab gepflanzt und der Rest an weiteren „Pflanztagen“ planmäßig Ende April und Mitte Mai gemeinsam mit den Hobbygärtnern. Die Gartensaison dauert von April bis November. Der geschätzte Pflege-Aufwand für die Hobbygärtner liegt bei etwa zwei Stunden pro Woche.

Am 8. März (Linz), 20. März (Steyr) und 21. März (Wels) finden wieder jeweils ab 19 Uhr die beliebten Info-Veranstaltungen statt, zu denen alle Interessierten rund ums „Biogärtnern mitten in der Stadt“ herzlich eingeladen sind. Im Mittelpunkt des sehr gut besuchten Veranstaltungsformats stehen grundsätzliche Projektinformationen und praktischer Austausch. Auch die geplanten Termine für die aktuelle Gartensaison, wie u.a. die bevorstehenden Pflanztage, werden präsentiert. Projektleiterin Irmgard Elias sowie Projektinitiator Biopionier Christian Stadler stehen für Fragen rund um die mittlerweile 11 urbanen Selbsterntegärten zur Verfügung.

Anmeldungen zu den Info-Veranstaltungen unter elias@morgentau.at. Weitere Informationen rund um MORGENTAUGÄRTEN finden Sie unter www.morgentaugaerten.at oder über das Gartentelefon: 0676 / 5801920 durch Projektleiterin Irmgard Elias.

 

Fotos: PHOTOPOINT – Clemens Pürstinger